Startseite
    beziehungsambivalenz
    vom radiergummi zum bleistift
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


Webnews



http://myblog.de/chaoswirrwarr

Gratis bloggen bei
myblog.de





beziehungsambivalenz

brummel. halb zwei. freitagnachmittags und keine nachricht von sam, äh ralf. letztes lebenszeichen war mittwoch eine email. montag ebenfalls eine email. ein anrufversuch am mittwoch, okay. will ja fair sein. 2 unbeantwortete sms. 1 unbeantwortete sms. bin ich übertrieben misstrauisch seit dem seitensprung?

weiss schon gar nicht mehr was normal ist und was nicht.

jedenfalls hab ich mich erkältet. umpf. nase ist zu. hab asthma. ist mist. werd mich nachher auf sofa hauen. nix tun. und versuchen nicht zu sehr zu warten.

17.8.07 13:33


immer noch keine nachricht

hab mich etwas abgeregt. aber immer noch keine sms. keine mail. kein anruf. kommt er? kommt er nicht? er hatte zwar vor einer woche gesagt, dass er kommen würde, aber naja. vorsichtig formuliert kann man sich auf diese äusserungen nicht immer so 100% verlassen.

seine kinder sind nicht da. mal wieder (!) mutter-kind-kur. d.h. also wenn er dieses we kommt, dann wegen mir. wenn er nicht kommt, fange ich langsam wirklich an mir gedanken zu machen. ich möchte aber ja nicht negativ denken und geh deshalb davon aus, dass er irre viel zu tun hat. und er einfach noch nicht dazu gekommen ist, sich zu melden bzw gar keinen kopf dafür hatte und nachher kundtut, dass er sich irre freut.

positiv denken! chakka! ooooooohhhhhhhhmmmmmmmmmm.

mental gehts mir heute recht gut. freu mich auf den freien nachmittag. hab ne dvd zuhause. krieg der welten mit lecker-schmecker tom cruise, hab ich noch nicht gesehen. werd mir milchreis kochen (hab sone schnellmischung) und dann relaxen. und mich überraschen lassen, ob ralf sich ne ausrede einfallen lässt, wieso er nicht kommen kann,

oder ob er meldung macht, wann ich ihn abholen darf.

das leben ist spannend. im moment für meinen geschmack zu spannend!

17.8.07 09:52


agentin

nun hab ich doch geschnüffelt. hab im internet nach dem hotel geguckt, dass er mal erwähnt hatte und hab da angerufen. ja, er ist da als gast registriert. und nein, ich hab ihn nicht telefonisch erreicht. clever wie ich bin, hab ich ihm ne simse geschrieben. na? was machst? weisst du schon, wann du morgen nach hause kommst? am líebsten hätt ich ihn auf handy angerufen und gefragt, wo er ist und was er macht. aber das ist falsch, ich weiss. mich macht das alles irgendwie so misstrauisch im moment. ich will daran glauben, dass er mich liebt und die distanz uns gut tut und er sie nicht ausnutzt, aber es wird immer schwerer. die kommunikation ist sehr schleppend und ich habe angst, dass wir uns so total aus den augen verlieren. aneinander vorbei leben. ich kann an seinem leben nicht teilhaben, weil ich nicht weiss, wie er lebt. ich habe seine firma noch nicht gesehen, sein hotel nicht, er schliesst mich aus. ihm ist das alles wahrscheinlich nicht so wichtig. positiv formuliert. negativ könnte man einfach sagen, dass ich ihm scheissegal bin und er sich da prächtig amüsiert und mich nicht mal vermisst. er antwortet nicht mal auf sms. stör ich bei irgendetwas??? halloooooo? echt ätzend, dass er mir das antut. zumal ich ja schon mal so leiden musste. auf der anderen seite bin ich selber schuld. warum leide ich? ich sollte mein leben geniessen und ihn sein leben leben lassen. wenn er sich meldet: super. wenn nicht: auch egal. aber es fällt mir so schwer loszulassen. ich habe immer gedacht, wir sind ein tolles team. im moment fühlt sich das alles sehr scheisse an.

ich habe meiner therapeutin vorhin erzählt, dass ich blogge. sie fand es gut. entlastet. sie vermutlich auch. aber hauptsächlich mich.

so. wollt mal meine gespaltenen gefühle kundtun. obwohl es mir schon schwer fällt. bin eher der typ der positive dinge kommuniziert und den rest mich sich ausmacht. deshalb hier nun also alle meine zweifel gebannt in buchstaben. was macht er gerade? ist es harmlos? oder hab ich ihn schon verloren und weiss es nur nicht?

cut. ich will nicht mehr darüber nachgrübeln. ich will einfach leben. schalter auf aus. gute nacht!

16.8.07 22:10


immer noch schweigen im wald

keine mail. keine sms. kein anruf. nix. ist das normal? für ihn schon. aber ich hatte mir ja vorgenommen, mich nicht mehr zu ärgern. fällt mir gerade irgendwie schwer. sag ja. immer stimmungsabhängig. und im moment ist die stimmung auf "was ist da eigentlich los?" umgeschwenkt. aber nicht nachdenken. einfach ablenken. mit arbeit. und hobbys. brummel. schon doof.
16.8.07 16:13


nichts neues? weiterhin kommunikation auf sparflamme

gestern stellte ich mir unter anderem diese fragen: wo wohnt mein schatz denn nun eigentlich? immer noch im hotel, von dem er nicht so begeistert war (ist ne notlösung, bis er eine wohnung oder ein zimmer gefunden hat). ich hab ihm diese frage per mail gestellt. und? genau. er hat mir dann irgendwann abends gemailt, dass er versucht hat mich anzurufen. mich nicht erreicht hat. und schönen abend noch. aha.

1. ich hatte ihm geschrieben, dass ich erst laufen bin und mich dann zuhause ganz dekadent auf die sonnenbank haue. just in dieser zeit hat er angerufen. (so viel zur frage, ob er meine mails aufmerksam durchliest. die antwort lautet: NEIN!)

2. die frage des momentanen wohnortes ist nicht beantwortet worden. es gibt zwei möglichkeiten: möglichkeit 1 ist, dass er einfach gedankenkos ist und zu faul zu mailen. und mir vielleicht am telefon die antwort auf die frage geben wollte. möglichkeit 2 ist, dass er eine nette schweizerin am start hat, die freundlicherweise die wohnungsfreie zeit überbrücken hilft indem sie selbstlos kost und logis anbietet.

nun gibt es auch für mich zwei möglichkeiten. positiv denken: er ist einfach nur ein dösel und macht sich keinen kopf. ganz pragmatischer mann. ich hab ja versucht anzurufen. sie war nicht da. schönen abend noch. aus die maus. (ob das so positiv ist, sei dahingestellt...) oder die negative denke: schweizer tussi poppt ihn in der woche und ich bin am wochenende dran. wenn wir uns denn mal nicht zoffen. ich entscheide mich heute spontan für die positiv-denken-möglichkeit. gebe aber zu, dass meine varianten täglich schwanken.

muss ein wenig an mir arbeiten, schätze ich. werde das heute mit meiner therapeutin erörtern.

dass er an sich arbeiten muss, lass ich mal im raum stehen. ich denke, dass das der knackepunkt ist. er scheint mit sich ganz glücklich zu sein.....männer!!!!!!!!!!! 

16.8.07 12:29


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung